Lena Meyer-Landrut:
Studium statt Studio?

Lena Meyer-Landrut tauscht die Bühne gegen die Uni. Die Sängerin, die bereits zwei Mal beim „Eurovision Song Contest“ antrat und im vergangenen Jahr für Deutschland gewann, wird nun wieder ganz bodenständig. Ab Herbst, so berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“, wird die 20-Jährige in Köln als Studentin die Uni besuchen.

Dort plane die Sängerin Philosophie und Sprachen und Kulturen Afrikas zu studieren, verrät sie und erklärt auf Nachfrage: „Das interessiert mich. Ich finde afrikanische Musik und Tanz cool. Die erste Pflichtsprache ist Suaheli.“

Trotzdem bedeute das nicht, dass ihre Fans künftig darauf verzichten müssen, neue Songs der gebürtigen Hannoveranerin zu hören, denn sie verspricht: „Ich mache natürlich weiter Musik.“ Trotzdem sei es an der Zeit, endlich wieder etwas für sich selbst zu tun, nachdem sie in den letzten zwei Jahren mit ihrer Musik und den Konzerten so viel für andere getan hat.

Über eine Rolle würde sie sich in diesem Jahr aber dennoch freuen: So wäre es cool, wenn sie als Gastjurorin in der Jury für „Unser Star für Baku“ sitzen dürfte, enthüllt Lena, die auch sonst jede Menge Pläne hat. „Warum nicht mal moderieren? Warum nicht auf Galas auftreten? Warum nicht schauspielern? Da ist aber noch nichts spruchreif“, gibt sie zu Protokoll.

Lena mag das Meer

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.