Harald Glööcklers erste Fashionshow des Jahres:
Pompöse Mode zum Schnäppchenpreis!

Promi-Auflauf zur ersten großen Fashionshow des Jahres 2012. Im Berliner Felix-Club sorgte nicht nur Star-Desinger Harald Glööckler für Blitzlichtgewitter. Auch seine Gäste Kristina Bach, Saskia Valencia, Barbara Engel, Sarah Knappig, Rolf Scheider und Peyman Amin waren beliebte Fotoobjekte.

Der Modeprinz, der mit reichlich Glitzersteinen – sogar im Gesicht – erschien, hatte ebensoviel Rummel um sich herum wie Designerin Sarah Kern. Sie kam mit ihren Ex-Ehemann Goran Munizaba. Für Saskia Valencia war es der erste Auftritt nach Bekanntwerden der Trennung von ihrem lebensgefährten und Kollegen Helmut Zierl. Medien spekulierten zuletzt, dass die Schauspielerin neu verliebt sei. Von einem Mann aber keine Spur.

Harald Glööckler selbst kam an diesem Abend ohne seinen Lebensgefährten Dieter Schroth. Der musste mit einem akuten Bandscheibenvorfall das Bett hüten. Der Modeprinz musste allein zurechtkommen und verriet über sein Schönheitsgeheimnis: „Eigentlich immer gut gelaunt zu sein, gut drauf zu sein, diszipliniert zu sein, viel Sport zu machen, sich Fett absaugen zu lassen, wenn es notwendig ist. Es nützt alles nichts. Sie können sich operieren lassen – wenn sie von innen nicht gut drauf sind, wenn die Seele nicht strahlt, dann strahlt es auch von außen nicht.“

Das Lächeln, das von Herzen kommt fiel Glööckler allerdings an diesem Abend ein wenig schwer. Saskia Valencia hat das auch bemerkt und sagte uns über den Modedesigner: „Ich finde den Mann eigentlich ziemlich charismatisch. Der hat irgendwie ein Geheimnis und auch so eine Trauer im Gesicht, was mich irgendwie interessiert, was ihn nahbar macht. Ich finde das beachtenswert, was er macht, da ziehe ich meinen Hut.“

Mit einer Balletteinlage begann dann die Fashionshow der neuen Glööckler-Kollektion für das Versandhaus Bonprix. Von Hosenanzügen über kurze Röcke, Kleidchen, Pünktchenmode bis hin zu pompös, golden bedruckten Stücken war alles dabei, was Frau sich nur wünschen kann. Besonders nett anzusehen war die formschöne Bademode von Glööckler. Der Designer wurde am Ende mit einem Blumenstrauß und reichlich Applaus beschenkt.

Schlagerstar Kristina Bach erklärte, was an Harald Glööckler fasziniert: „Harald ist eine unheimlich tolle Mischung. Er ist ein unheimlich warmherziger Mensch und dann aber so verrückt kreativ. Und diese Mischung, dieses Mensch sein, dieses Warmherzige, aber dann dieses pompös Verrückte. Das ist eine sehr extrem gute Mischung, die ihn sehr menschlich macht, aber man sieht in ihm natürlich auch das Genie. Und er kann das so vereinen, dass man vor ihm Respekt hat, aber auch mit ihm menschelt.“

Casting-Direktor Rolf Scheider ist begeistert von der pompösen Mode zum Schnäppchenpreis: „Er ist der König von Berlin, der Kaiser von Potsdam. Er macht billige Sachen für die Leute, die froh sind, die sich so ein Teilchen kaufen können für 50 Euro bei Bonprix. Und das ist der Sinn der ganzen Sache, und wer das nicht verstanden hat, der soll sich mal …“

 

 

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Bernhard Brink über Harald Glööckler.

Barbara Engel über Mode und Harald Glööckler.

Harald Glööckler so glitzernd wie nie.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Wer soll nur diesen Klamottenschrott kaufen? Ich hab noch nie ne Frau gesehn die das trägt.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.