Amy Winehouse:
Eltern erben alles

Amy Winehouse Trauer-Schrein

Amy Winehouses Vermögen geht an ihre Eltern Mitch und Janis. Die britische Sängerin, die im Juli letzten Jahres im Alter von nur 27 Jahren auf tragische Weise verstarb, hinterließ kein Testament, weshalb die rund 3,6 Millionen Euro, die Winehouse zum Zeitpunkt ihres Todes in Geldern und Anlagegütern besaß, nun an ihre Eltern und nicht ihren Ex-Mann Blake Fielder-Civil, mit dem sie bis 2009 verheiratet war, gehen.

„Es gibt nicht viele 27-Jährige, die ein Testament machen – Amy auch nicht“, weiß ein Nahestehender der Familie im Interview mit der „Sun“.

„Sie hatte keine Ahnung, wieviel Geld sie besaß und es stand auf keinen Fall ganz oben auf ihrer Prioritätenliste. Wenn sie ein Testament gemacht hätte, hätte Blake bestimmt etwas abbekommen – kein Geld, aber vielleicht eine Kapitalanlage. Amy liebte ihn noch immer, als sie starb. Aber so wie die Dinge stehen, bekommen Mitch und Janis das gesamte Erbe. Sie sind vernünftigt und geschäftstüchtig, es ist also wahrscheinlich das Beste, dass Blake nichts kriegt.“

Zu ihren erfolgreichsten Zeiten soll Winehouse sogar bis zu zwölf Millionen Euro wert gewesen sein – was die Sängerin angeblich jedoch reichlich wenig interessierte.

„Man hätte einen Haufen ihres Geldes vor ihren Augen verbrennen können und sie hätte sich wahrscheinlich noch eine Zigarette mit den Flammen angezündet“, behauptet der Insider.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Das wäre eine Katastrophe gewesen, wenn ihr Ex etwas abbekommen hätte.

Speak Your Mind

Ich möchte teilnehmen:

Vor und Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels einverstanden.


Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.