Promis über:
Den „Tag des Kusses“

Es ist Freitag, der 6. Juli und es ist der Internationale Tag des Kusses! Auch für viele prominente Paare ist das eine gute Gelegenheit, einfach mal zu knutschen. Wir haben uns am Abend bei einigen VIPs umgehört und viel Privates über das Küssen erfahren.

Annabelle Mandeng: „Mein Freund freut sich schon drauf, obwohl ich ihn leider erst am Wochenende sehe. Ich werde ihn auch zu nutzen wissen, diesen Tag des Kusses.“

…über ihren ersten Kuss: „Ich war sechzehn, also ich war ein Spätzünder unter meinen Freundinnen und ich hatte auch mein erstes Bier getrunken. Deswegen war das alles wahnsinnig aufregend und so weiter. Aber am Ende war es dann doch nicht so toll. Ich hatte noch nicht die Erfahrung die es dazu braucht.“

…über die Qualität des Küssens: „Ich glaube es gibt sehr wenige, die wirklich gut küssen. Und es gibt vor allen Dingen auch wenige, die zu einem passen. Es geht ja vielleicht gar nicht um das gut oder schlecht küssen, sonder, dass derjenige, der dich küsst, dich richtig küsst. Mein Freund Andreas, der weiß wie es geht.“

Yasmina Filali über den Tag des Kusses: „Das müssen sie meinem Ehemann sagen. Nach elf Jahren Beziehung vergisst er das gerne mal. Da muss es einen Tag für Leute wie ihn geben, wo man das offiziell machen muss … Ja ich werde ihn nötigen. Genauso wie beim Tag des Mannes. Da nötige ich ihn auch, mehr zu tun im Haushalt.“

…über ihren ersten Kuss: „Da war ich zwölf und ich fand ihn so toll. Und dann sagte er danach zu mir, eigentlich hätte er die ganze Zeit an seine Ex-Freundin gedacht. Das war echt deprimierend.“

Axel Schulz: „Das werde ich ausnutzen. Tag des Kusses, da muss ich mich durchknutschen. Ich habe morgen vier Mädels zu Hause … Oma wird nur ein bisschen geküsst, aber die anderen drei werden ganz doll abgeküsst. Gerade meine Frau logischer Weise. Klar, da geht was, vielleicht heute Nacht auch noch. Paulina mag es im Moment nicht mehr so gerne. Die wird jetzt sechs und da ist es ihr ein bisschen peinlich, wenn Papa einen Kuss will. Aber Amelie, mit zwei, die steht noch drüber.“

…über den ersten Kuss mit seiner Frau: „Unser erster gemeinsamer Kuss war sechs sieben Wochen nach unserem Kennenlernen. Ich habe sie angebaggert und wollte dann unbedingt eins, das was Männer immer nur wollen. Aber der Kuss war dann erst sechs sieben Wochen später … Der war dann so gut und mit Zunge. Ich wollte dabei bleiben.“

Natascha Ochsenknecht über den ersten Kuss mit ihrem Freund: „Den vergisst man nie, egal mit welchem Mann. Den ersten Kuss vergisst man nie, wenn er gut war.“

Mirja du Mont über den Tag des Kusses: „Ich fahre morgen nach Hause. Und das wird 100% ausgenutzt. Ich war jetzt so lange hier.“

…über den ersten Kuss mit Sky: „Natürlich kann ich mich daran erinnern. Es war am 30. Januar 2000. Auf einem Balkon mit Meerblick … Natürlich war das gut. Sonst hätte ich ihn ja nicht geheiratet. Wäre das jetzt doof gewesen, hätte ich lieber gesagt, dann suche ich mir noch mal wen anders.“

Klaus Wowereit über den Tag des Kusses: „Das habe ich noch nicht gehört. Warten wir mal ab, was da passiert.“

Jana Ina Zarrella: „Ich finde eigentlich so das Küssen an sich das Schönste in der Beziehung, das Schärfste überhaupt!“

Giovanni Zarrella: „Oft ist es nur ein Schmatzer auf den Mund. Aber klar, man küsst sich auch sehr gern leidenschaftlich und lange. Und auch heute noch, nachdem wir schon 7 Jahre verheiratet sind, ist es so, dass wir uns regelmäßig länger als 60 Sekunden unsere Münder aneinander drücken.“

Paul Janke: „Ich glaub der muss mit Leidenschaft sein! … Es gibt ja Paare, die müssen sich ständig immer küssen. Das bin ich nicht. Ich glaube, regelmäßig sollte das schon sein. Weil sonst stimmt da irgendwas nicht.“

Motsi Mabuse über ihren ersten Kuss.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Ja! knutschen macht Spaß!!!!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.