Cassandra Steen im großen Sommerinterview:
Über Urlaub, Liebe und den Weg zur Traumfigur


30 Grad und Sonnenschein, endlich ist der Sommer in Deutschland angekommen. Für viele ist es jetzt also höchste Zeit, endlich für die perfekte Bikini-Figur zu trainieren.

Auch Sängerin Cassandra Steen macht da keine Ausnahme, wie sie TIKonline.de im großen Sommerinterview verrät. Die am 9. Februar 1980 geborene Sängerin wuchs bei den Großeltern auf einem US-Army-Stützpunkt auf. Vor 14 Jahren wurde die heute 30-Jährige als Featuregast bei Freundeskreis bekannt. Es folgten Projekte mit Kool Savas, Bushido oder auch Adel Tawil, mit dem sie den Erfolgshit ‚Stadt’ landete.

Sie hat von Liebe gesungen, manchmal von Schmerz, vor allem aber von all den herrlich bunten Grautönen dazwischen, die unser Leben erst so besonders machen. So hat sie dem deutschen HipHop den Soul gegeben – und ist zur Seele der deutschen Popmusik geworden.

TIKonline.de hat nachgefragt, was bei der Frau mit der Ausnahmestimme diesen Sommer zu einem perfekten Sommer machen soll.

Der Sommer 2012 ist voll im Gange. Wie sieht für Sie der perfekte Sommertag aus?

Entweder irgendwo am Strand oder – wenn gerade kein Strand verfügbar ist – im Freibad.

Für viele Menschen stehen ja in den nächsten Wochen Ferien und Urlaub an. Welche Orte auf der Welt haben Sie besonders in Ihr Herz geschlossen?

New York ist mein absoluter Favorit. Dort war ich schon ziemlich oft und bin immer wieder gerne da.

Wie und wo werden wir Sie am Strand brutzeln sehen?

Erst einmal wird man mich wohl leider an keinem Strand sehen! Ich werde die nächste Zeit eher im Studio verbringen.

In der Presse haben wir erfahren, dass Sie ein wenig für Ihre Figur getan haben. Haben Sie Tipps, wie man am besten zur Bikinifigur kommt?

Ich habe meine Ernährung mit Weight Watchers komplett umgestellt und esse seither deutlich bewusster. Mein Coach hat mich außerdem wieder für den Sport begeistern können. Ich boxe und schwimme jetzt regelmäßig. Und ich trinke viel Wasser.

Hand aufs Herz: Jede Frau hat doch irgendwo Ihre Problemzonen. Verraten Sie uns doch mal eine von Ihnen und das, was Sie dagegen tun.

Da gibt es keine spezielle. Aber ich habe da einen tollen Tipp von meinem Weight Watchers-Coach bekommen, mit dem man die Problemzonen gut in den Griff bekommt: regelmäßig Crunches ausführen und alternativ zu Süßigkeiten Obst essen. Ich zum Beispiel liebe Aprikosen oder Wassermelone. Die Kombination aus regelmäßigem Sport und gesunder Ernährung wirkt bei mir Wunder!

Wie bewusst kaufen Sie Lebensmittel ein und was kommt bei Ihnen auf den Tisch?

Ich kaufe jetzt viel mehr Obst und Gemüse ein als früher. Und fettiges Fleisch kommt mir auch nicht mehr in die Tüte. Ich achte neuerdings sehr darauf, dass Produkte mager sind.

Gibt es etwas, das Sie gar nicht essen mögen?

Leider nicht wirklich. Aber dank Weight Watchers weiß ich jetzt auch, dass ich prinzipiell alles essen kann. Und ich habe gelernt, die Mengen richtig zu dosieren.

Zur Zeit sorgen sich viele Menschen um den Euro und das Zusammenleben in Europa. Haben Sie eine Idee, wie die Menschen diese Krise überwinden können?

Vielleicht mit einer gesunden Mischung aus Geduld und Eigeninitiative.

Privat hatten wir vor einiger Zeit von Ihnen gehört, dass Sie glücklicher Single sind. In wieweit hat sich das inzwischen geändert?

Vom glücklichen Single zur glücklichen Partnerschaft.

Träumen Sie eigentlich von einer eigenen Familie mit eigenen Kindern?

Ja, aber alles zu seiner Zeit.

Sie haben eine der interessantesten Stimmen in Deutschland. Was werden wir in nächster Zeit noch von Ihnen hören?

Vielen Dank. Aktuell bin ich als Feature-Gast bei Tiziano Ferro und Lionel Richie zu hören. Außerdem arbeite ich gerade an meinem neuen Album.

Wollt ihr auch die perfekte Strandfigur? Dann macht mit bei unserem Gewinnspiel.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Weight Watchers/ Martin Bauendahl

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.