Peter Jackson:
Dreiteiliger ‚Hobbit‘?

Peter Jackson würde gern noch mehr ‚Hobbit‘-Material aufnehmen. Der neuseeländische Regisseur, der zuvor bereits erfolgreich die auf den Romanen von J. R. R. Tolkien basierende „Der Herr der Ringe“-Trilogie realisierte, arbeitete zuletzt an der Verfilmung der unter dem Titel „Der Hobbit“ erschienenen Vorgeschichte der Reihe.

Obwohl das Material bisher mit „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ und „Der Hobbit – Hin und Zurück“ bereits auf zwei Filme aufgeteilt wurde, kann sich Jackson durchaus vorstellen, noch mehr aus dem Romanklassiker zu machen. „Das ist eine Debatte, die wir führen, ja“, kommentiert der Filmemacher daher im Gespräch mit „HitFix“ die Möglichkeit, „Der Hobbit – Hin und Zurück“ noch einmal zu teilen.

„Wir haben in der Tat mit dem Studio über einen Teil des Materials geredet, den wir nicht drehen können und wir haben angefragt, ob wir im nächsten Jahr noch ein bisschen mehr filmen können.“

Was aus diesem zusätzlichen Material genau werden würde, weiß Jackson indes noch nicht konkret, kann sich aber verschiedene Möglichkeiten der Verwendung vorstellen. „Ich weiß nicht, was daraus entstehen würde, ob es erweiterte Fassungen sein würden oder was auch immer“, räumt der 50-Jährige ein. „Aber diese Diskussionen sind im Gange.“

„Der Hobbit“ erzählt die Geschichte von Frodos Onkel Bilbo Beutlin – gespielt von Martin Freeman – und ist zudem auch ein Wiedersehen mit anderen beliebten Figuren aus Mittelerde. So kehren unter anderem Elijah Wood als Frodo, Ian McKellen als Gandalf und Andy Serkis als Gollum auf die Leinwände zurück. Während der erste Teil des Abenteuers am 13. Dezember in die deutschen Kinos kommt, ist der Filmstart von „Der Hobbit – Hin und zurück“ bisher für den 12. Dezember kommenden Jahres angesetzt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. drei teile bringen ja auch noch mehr ein ….

  2. Nadine says:

    das wäre doch klasse! die bücher geben so viel stoff, der passt doch nie in nur zwei filme!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.