Boris Becker:
Kinder sollen in seine Fußstapfen treten


Er war der beste Tennisspieler aller Zeiten. Da ist es nicht verwunderlich, dass Boris Becker hofft, dass eines seiner Kinder irgendwann an Olympia teilnimmt.

Er selbst gewann 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona die Goldmedaille. Jetzt verrät der ehemalige Profisportler, dass er insgeheim davon träumt, dass eines seiner Kinder später in seine Fußstapfen treten wird. „Einmal Athlet, immer Athlet, sagt man. Meine vier Kinder sind alle sportlich talentiert. Wäre natürlich toll, wenn eines bei Olympia teilnehmen würde“, setzt Becker große Hoffnungen in seine Sprösslinge Noah (18), Elias (12), Anna (12) und Amadeus (2).

Wie er außerdem verrät, wird Sohn Noah – der ein Talent für Basketball hat – diesen Traum wohl eher nicht erfüllen. „Vor zweieinhalb Jahren wurde er ins Trainingslager der deutschen Jugend-Nationalmannschaft U16 eingeladen und hat sich in die Mannschaft gespielt. Er war wirklich gut. Er sollte nach Frankfurt ziehen, dort zur Schule gehen und Basketball spielen“, erinnert sich der Ex-Tennisprofi im Interview mit ‚Bild‘. „[Aber dann] gab es ein Männergespräch zwischen uns, bei dem er sagte: ‚Papi, lass mich bitte weiter in Miami in die Schule gehen. Bitte quäl mich nicht, du liebst Basketball mehr als ich, du hast ein größeres Herz dafür als ich!‘ Da habe ich geschluckt und hatte längere Zeit dran zu knabbern.“

Da Basketball eine seiner „großen Leidenschaften“ sei, überkamen Becker beim Ansehen der Spiele seines Sohnes regelmäßig die Emotionen. „Ich war am Durchdrehen, als ich mir die Basketballspiele meines ältesten Sohnes angesehen habe. Unglaublich: Ich habe lauthals mit den anderen Eltern rumgeschrien – Mann, habe ich mich da manchmal aufgeführt. Ich dachte oft: ,Hoffentlich sieht mich keiner.‘ Ich ertappe mich dabei, dass ich bei meinen Kindern emotionaler bin als bei mir selbst früher“, gesteht er lachend und gibt zu: „Wenn Noah Karriere in der NBA gemacht hätte, hätte ich nichts dagegen gehabt!“


Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.