Bülent Ceylan:
Vater seiner Krankheit erlegen

Bülent Ceylan zieht sich nach dem Tod seines Vaters aus der Öffentlichkeit zurück. Der Komiker, der bereits Anfang des Monats bei „Wetten, dass ..?“ erklärte, dass sein Vater im Krankenhaus lag, teilt nun auf seiner Webseite mit, dass dieser am Montag, 29. Oktober, seiner Krankheit erlegen ist.

„Freud und Leid liegen oft nah bei einander und so muss auch ich mit meiner Familie in diesen Tagen besonders schmerzliche Momente erleben. Nach längerer Krankheit ist mein lieber Vater am Montag gestorben und wer mich kennt, weiß, was das für mich bedeutet“, schreibt der 36-Jährige.

„Da wo eben noch Freude war, ist jetzt Trauer und Schmerz und wird nur abgelöst von Stille und Leere. Irgendwann einmal wird alles dankbare Erinnerung sein, aber jetzt ist die Zeit, um Inne zu halten und da zu sein, wo es keine Kameras und keine Bühnen gibt, sondern die Menschen, die mir im Leben am wichtigsten sind und bleiben werden.“

Die geplanten Termine seiner „Wilde Kreatürken“-Tour für die nächsten zwei Wochen hat Ceylan abgesagt, wird diese aber im Mai und Juni nächsten Jahres nachholen. „Ich wünsche mir, dass ihr alle Verständnis dafür habt, dass ich mich jetzt erst einmal zurückziehen werde. Mit der Veranstaltung am 15.11. in der Fraport-Arena in Frankfurt werde ich wieder für euch da sein“, erklärt er.

„Und ich werde diesen Abend dem Gedenken an meinen Vater widmen, so wie ich sicher bin, dass ich in Zukunft immer auch ein bisschen für ihn spielen werde.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.