Lindsay Lohan:
Es geht weiter abwärts

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan wird wegen ihrer privaten Probleme angeblich einen 500.000-Dollar-Werbedeal verlieren. Die Schauspielerin sollte eigentlich die neue Sprecherin für die Klamottenlinie Odaingerous werden, steht nun aber davor, diesen lukrativen Job nicht zu bekommen, da die Marke angeblich nicht mit ihren vielen Skandalen der letzten Wochen in Verbindung gebracht werden will.

„Als Odaingerous Lindsay zum ersten Mal kontaktierte, sah es so aus, als würde sie gut passen, weil sie auf dem Weg der Besserung war“, berichtet ein Insider der Webseite ‚RadarOnline.com’.

„Sie hatte gerade für ‚Liz & Dick’ unterschrieben und sollte eigentlich ein tolles Comeback haben. Aber davon passierte nichts und nun befürchten sogar ihre Agenten, dass sie sich nicht zusammennehmen wird. Lindsay hätte mit diesem Deal nicht nur ordentlich abkassiert … 500.000 Dollar allein für die Kampagne, aber ihre Leute haben auch Extra-Geld für jedes Erscheinen ausgehandelt. Es sollte schon bald eine Ankündigung geben, dass Lindsay das Gesicht der Firma wird, aber sie wollen nicht wirklich, dass ihre Sprecherin im Gefängnis sitzt.“

Lohan drohen bis zu acht Monate Haft, sollte das Gericht entscheiden, dass ihre Bewährung widerrufen wird. Diese Strafe wurde ihr aufgebrummt, nachdem sie 2011 eine Halskette gestohlen hatte. Bei der Verhandlung geht es unter anderem um eine Falschaussage nach einem Autounfall im Juni dieses Jahres. Danach hatte das Hollywood-Starlett behauptet, nicht am Steuer gesessen zu haben, was von Zeugen allerdings widerlegt wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. die ist doch schon ganz unten …..

  2. Christina says:

    noch ist diese Person nicht ganz Unten- erst wenn sich die Gittertüren hinter Ihr schließen für sehr lange Zeit. Hoffentlich bald, je schneller um so Besser für die gesamte Menschheit.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.