Barbara Schönebergers letztes Interview vor der Babypause:
Wird es ein Christkind?

Blitzlichtgewitter für einen richtig prallen Babybauch! Barbara Schöneberger posierte in einem golden glitzernden Kleid für die Fotografen. Die Welthungerhilfe hatte zu einer Vernissage unter dem Titel „Kampf gegen Hunger“ in die Galerie Einstein Unter den Linden geladen.

Viele prominente Frauen hatten sich bei einem Fotoshooting mit ethnischen Motiven verzieren und mit etwas freiem Oberkörper von Fotografin Mirjam Knieckriem ablichten lassen.

Barbara Schöneberger erklärt uns im Interview ihr Bild, das während ihrer Schwangerschaft entstanden ist. Barbara: „Ich trage einen halterlosen BH und so einen Ganzkörperstrumpf. So dass ich nicht ganz nackig dastand. Es soll so aussehen, als ob wir nackt sind … Es soll natürlich ein bisschen an den typisch afrikanischen Körperbemalungen angelehnt sein. Es geht ja um die Welthungerhilfe, es geht um Afrika.“

Wichtigste Frage des Abends: Wann kommt das Baby? Barbara: „Ungefähr noch ein paar Wochen. Aber nicht mehr so viele. Und deswegen ist heute auch mein letzter Auftritt.“

Dann verrät die Moderatorin doch, dass ihr Kind durchaus zu Heilig Abend auf die Welt kommen könnte. Schöneberger: „Ja, könnte sein. Aber ich nehme es wie es kommt. Man kann es ja sowieso nicht beeinflussen. Also wenn es so kommt wie geplant, dann wird es kein Christkind.“

Einen zweijährigen Jungen hat Barbara bereits. Was sich im Leben als Zweifach-Mama ändern wird, das malt sich die 38-Jährige dann etwa so aus: „Nicht so viel, weil ich hab ja schon ein Kind. Doch, ich glaube es wird noch stressiger werden und man wird sich ganz schön umschauen. Zwei Kinder ins Bett bringen, da frage ich mich wie das funktioniert. Aber das wird man schon hinkriegen. Und ansonsten locker bleiben.“

Weihnachten wird bei Familie Schöneberger in diesem Jahr eher ruhig. „Ich werde ganz klein feiern dieses Jahr. Ganz ruhig und warten aufs Christkind“, sagt Barbara. Und materielle Geschenke soll es auch nicht geben: „Ich kann keine weitere Waren in meinem Haus gebrauchen“, scherzt die Moderatorin.

Außerdem bei der Vernissage gesichtet: Katja Riemann, Natalia Wörner, Gesine Cukrowski, Minh-Khai Phan-Thi, Ulla Kock am Brink und die Initiatorin des Abends Anna von Griesheim.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.