Ross Antony:
Zu schwul für ein Kind?

Für Ross Antony ist der heutige Freitag ein Feiertag. Heute auf denTag genau ist der Sänger mit seinem Ehemann Paul Reeves 10 Jahre zusammen.

Auf Facebook jubelte er: „Happy 10th Anniversary to my wonderful hubby ;o) …. Danke für 10 wunderschöne Jahre und dass du mich Immer durch alles unterstützt und auffängst ….. It’s been an amazing journey so far and I can’t wait for the next years to come….. Thank you for being You….. Love you forever x x x.“

Zum perfekten Glück fehlt Antony jedoch etwas. Schon seit Jahren wünschen er und sein Mann sich ein Kind. Die Versuche einer Adoption sind aber bisher gescheitert, was an der derzeitigen Rechtsprechung in Deutschland liegt. Homosexuellen Paaren ist es nämlich hierzulande nicht erlaubt, Kinder zu adoptieren.

Gegenüber RTL klagt Ross nun, man würde ihr bestrafen, weil er schwul sei. Für Ihn völlig unverständlich, gebe es doch genügend Beispiele homosexueller Paare, bei denen Kinder bestens aufgehoben seien.

Ein Kind in Russland zu adoptieren, wie so viele andere Promis, kommt für ihn aber nicht infrage. Schließlich lebe er in Deutschland, entsprechend werden er und sein Paul bis zum Ende kämpfen.

Ross Antony über seine Adoptions-Pläne.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.