Robbie Williams:
Modetrip ins KaDeWe

Hunderte Menschen drängten sich am Dienstag im Berliner KaDeWe, um ihn zu sehen: Robbie Williams. Er kam durch den Vordereingang, winkte freundlich in die Menge und stellte im erlauchten Kreise seine Modekollektion vor.

Die lässigen Kleidungsstücke im britischen Retro-Look tragen den Markennamen „Farrell“. Gleichzeitig ist dies eine ganz persönliche Hommage von Robbie Williams an seinen Großvater Jack Farrell. Gut abgeschirmt gab der Superstar Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ein TV-Interview und sprach mit Zeitungsjournalisten.

Autogramme für die wartenden Fans gab’s diesmal leider gar nicht. Nur ein freundliches Winken und ein breites Lächeln, als der Popstar nach zwei Stunden das Kaufhaus durch den Hintereingang verließ.

Seine Ehefrau Ayda und seine keines Töchterchen Theodora „Teddy“ Rose hatte Robbie Williams übrigens bei seinem Kurztrip in die deutsche Hauptstadt nicht mit dabei. Vielleicht wird seine Familie ihn ja im Sommer begleiten, wenn der Ex-Take That Sänger bei seiner „Take The Crown“-Tour auch deutsche Arenen füllt.

Robbie Williams als Modeschöpfer im KaDeWe.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.