Daniele Negroni:
Das sagt er zu den „Puff-Gerüchten“ um „DSDS“

Seit einigen Tagen diskutiert Deutschland darüber, was bei Casting-Shows so alles Hinter den Kulissen vor sich geht. Auslöser der Diskussion war die Behauptung der gescheiterten „DSDS“-Kandidatin Sarah Joelle, abseits der Kameras gleiche die Show einer einzigen Orgie, bei der jeder mit jedem ins Bett steige.

Einer, der es wissen müsste, ist Daniele Negroni. Am Rande der Echo-Verleihung befragte TIKonline.de den Zweitplatzierten aus der letztjährigen Staffel zu den Behauptungen. Negroni glaubt jedoch nicht, dass an den Gerüchten etwas dran ist.

„Ich kann nur das sagen, was ich erlebt habe und in meiner Staffel war es so, dass wir uns alle an die Regeln gehalten haben. Wir haben alle nur aus dem gleichen Grund in dieser Villa gehaust: Wir wollten unbedingt Musik machen. Ich würde diese Gerüchte abstreiten“, so der 17-Jährige.

Für ihn sei „DSDS“ die Mutter aller Casting-Shows und damit über jeden Zweifel erhaben. „Damit hat alles angefangen und von daher werde ich immer ‚DSDS‘ -Fan bleiben und da können noch so viele Gerüchte in Internet stehen oder in irgendwelchen Pressezeitschriften“, macht er klar. „Ich von mir aus sage, dass ‚DSDS‘ eine ehrliche Casting-Show ist, wo jeder die gleichen Chancen hat, vorausgesetzt man kann singen.“

Daniele Negroni über die „Puff-Gerüchte“ bei „DSDS“.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.