Jan Josef Liefers:
„Münster-Tatort“ bald im Kino?

Der „Tatort“ aus Münster ist mit Abstand der beliebteste „Tatort“ seit Jahrzehnten. Den letzten Fall im März sahen unglaubliche 12,8 Millionen Zuschauer, so viele wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Wie Jan Josef Liefers alias Prof. Boerne nun den „Westfälischen Nachrichten“ verriet, sind angesichts des großen Erfolges momentan Überlegungen im Gang, das Münsteraner „Tatort“-Duo zukünftig auch auf der großen Leinwand ermitteln zu lassen.

„Bestimmte Sachen lassen sich für das Fernsehen nicht finanzieren und manche Geschichten nicht in 90 Minuten erzählen“, so Liefers gegenüber dem Blatt.

Der Schauspieler geht auch auf Spekulationen ein, der „Münster-Tatort“ könnte in Bälde eingestellt werden. Entsprechende Mutmaßungen waren im März aufgekommen, als Axel Prahl erklärte, ihre Verträge würden nur bis 2014 laufen und dass er sich einen „würdigen Abschied“ wünsche.

Liefers sagte nun zu dem Thema: „Das passiert nicht heute oder morgen, aber es muss irgendwann geschehen.“ Sowohl er als auch Kollege Prahl seien sich darüber im klaren, dass der Haltbarkeitswert irgendwann erreicht sei und sie nicht „mit einem toten Gaul über die Ziellinie reiten“ wollen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.