Helmut Berger:
Einbrecher erleichtern ihn um Millionenwerte

Helmut Berger (Foto: HauptBruch GbR)

Helmut Berger muss nach einem Einbruch in seine Wohnung einen enormen sachlichen und emotionalen Verlust hinnehmen. Diebe sorgten für Ärger bei dem österreichischen Schauspieler, der vor allem in 60er und 70er-Jahren zu enormer internationaler Berühmtheit gelangte.

Dabei ist der 69-Jährige nun um einige kostbare Erinnerungsstücke ärmer. Besonders bitter: Unter den entwendeten Gegenständen finden sich auch Originale der Künstler Roy Lichtenstein und Andy Warhol. Der entstandene Schaden soll laut Berger bei rund 1 Million Euro liegen. „In meiner Wohnung sieht es aus, als wäre eine Bombe eingeschlagen“, verrät er der „Bild-Zeitung“.

Es fehlen zudem Schmuck und andere Memorabilien aus dem einstigen Besitz seiner verstorbenen Freundinnen Romy Schneider und Liz Taylor.

„Als ich gestern von einem längeren Spaziergang nach Hause kam, war das Sicherheitsschloss aufgebrochen und in der Wohnung alles verwüstet. Ich habe sofort die Polizei gerufen“, berichtet der kurzzeitige RTL-Dschungelcamper über den Vorfall.

Unglücklicherweise ist Berger nicht gegen Einbruchsdiebstahl versichert, was ihn aber nicht weiter zu stören scheint. „Die Versicherung wollte so viel Geld von mir, da habe ich gesagt: Leckt mich am A…! Ich stehe nicht auf Werte, materielle Dinge sind mir egal. Aber um die Erinnerungsstücke ist es wirklich schade. Ich hatte auf dem Balkon auch noch alte Filme und Poster gelagert, die waren ein Vermögen wert. Alles weg!“ erklärt er weiter.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.