Joachim Fuchsberger:
Schaltet nach Schlaganfall einen Gang zurück

Joachim "Blacky" Fuchsberger (Foto: HauptBruch GbR)

Joachim „Blacky“ Fuchsberger gibt seiner harten Arbeit eine Mitschuld an seinem Schlaganfall und will beruflich nun kürzertreten. Wie der 86-jährige Schauspieler verrät, kommen große Rollen für ihn nicht mehr in Frage.

Obwohl er auf dem Weg der Besserung sei, stehe nun die Genesung und eine ruhige Zukunft im Vordergrund. Fuchsberger gegenüber der „Bild-Zeitung“:

„Ich habe inzwischen einsehen müssen, dass ich keine großen Rollen mehr spielen sollte. Ganz offensichtlich habe ich mich beim letzten Film übernommen. Seit Anfang des Jahres verbrachte ich die meisten Tage in Krankenhäusern, bis dann noch der Schlaganfall kam.“

Den Schlaganfall hatte der Entertainer, wie erst vor wenigen Tagen ans Licht kam, bereits im Juni. Fuchsberger beschreibt: „Als ich merkte, dass mit mir etwas nicht stimmt, rief ich sofort meinen Hausarzt an. Er war nach zehn Minuten da, sah mich an und sagte: Schlaganfall! Ich dachte, mich trifft der Schlag.“

Seither ist der gebürtige Stuttgarter in ärztlicher Behandlung. Zur Seite steht ihm seine Frau, mit der zusammen er auch seine weiteren Schritte abwägen möchte. „Wir werden gemeinsam über die Zukunft, was sie uns bringen wird, nachdenken. Aber jetzt will ich wieder richtig gesund werden“, so Fuchsberger.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.