Paul Walker:
Freund Roger Rodas im engsten Familienkreis beigesetzt

Paul Walker

Rennfahrer Roger Rodas, der Ende November zusammen mit Schauspieler Paul Walker bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, wurde am vergangenen Donnerstag im engsten Familienkreis beerdigt.

Wie der Online-Dienst „RadarOnline“ berichtet, fand die Beerdigung an genau demselben Tag statt, an dem die sterblichen Überreste seines Freundes Paul Walker eigeäschert wurden. Er soll erst am 15. Dezember beigesetzt werden. Wie „E!News“ berichtet, soll die Asche des im Alter von 40 Jahren verstorbenen Schauspielers auf Hollywoods berühmten „Forest Lawn Memorial Park“-Friedhof beigesetzt werden, auf dem auch Stars wie Michael Jackson, Humpfrey Bogart und Elizabeth Taylor die letzte Ruhe fanden.

Paul Walker und sein Freund Roger Rodas kamen am 30. November bei eine schweren Autounfall in Santa Clarita in Kalifornien ums Leben. Fans hatten am vergangenen Sonntag eine inoffizielle Trauerfeier am Unglücksort abgehalten, in dem sie Blumen an der Unfallstelle ablegten, Kerzen anzündeten und die Motoren ihrer Rennwagen aufheulen ließen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.