Michael Wendler:
Es führt kein Weg zurück ins Camp

Michael Wendler (Foto: HautBruch GbR)

Der Wendler muss im Hotel bleiben. Bereits vier Tage nach Start der Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ warf der Schlagersänger das Handtuch und zog zurück ins Hotel, nachdem er bereits zur ersten Dschungelprüfung antreten musste.

Kurz darauf bereute er seine Entscheidung jedoch und wollte zurück ins Camp zu seinen Mitstreitern. Zunächst schien der Wendler mit seinem Ausstieg aber ziemlich glücklich: „Mir geht’s richtig gut. Ich bin richtig glücklich. Es war die richtige Entscheidung!“

Kurze Zeit später jedoch rief er den zuvor noch nie gehörten Satz: „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ Das Moderatoren-Duo bestehenden aus Sonja Zietlow und Daniel Hartwich stellte jedoch am Ende der Sendung klar, dass raus nun mal raus bedeutet und für den Wendler deshalb keine Chance auf Rückkehr besteht.

Zietlow erklärte: „Er wollte wieder zurück und wir haben gesagt: ‚Neeee.‘ Denn wer einmal raus ist, ist raus!“ Auf den frühen Ausstieg des Sängers ließen sich in der deutschen Medienlandschaft so einige hämische Kommentare finden. So schrieb beispielsweise Moderator Simon Gosejohann via Twitter: „Na endlich isses mal richtig kalt! Bisher war das ja kein Winter sondern nur n‘ Wendler!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.