Macaulay Culkin:
Keine Lust auf Versöhnung mit Vater

Macaulay Culkin

Macaulay Culkins Vater hoffte sich mit seinem berühmten Sohn wieder versöhnen zu können, bevor er einen schweren Schlaganfall erlitt. Die Familie des „Kevin – Allein zu Haus“-Schauspielers wurde am vergangenen Dienstag in ein Krankenhaus in Oregon gerufen, wo Kit Culkin angeblich um sein Leben kämpft, aber sein 33-Jähriger Sohn soll ihn Berichten zufolge noch immer nicht dort besucht haben.

Er sei zu beschäftigt, mit seiner „Velvet Underground“-Coverband, „The Pizza-Underground’“ auf Tour zu gehen. Am Freitag hat die Band einen Auftritt in Brooklyn, New York.

Seine Familie hofft, dass Macaulay seinen Vater noch sieht, bevor es zu spät ist. Ein Insider berichtete „TMZ.com“, die Familie sei zerstritten, seit sich die Eltern des Kinderstars der 90er nach deren Scheidung um sein Vermögen erbittert bekriegten.

Aber Kit, der die Karriere seines Sohnes einst handhabte, hat verzweifelt versucht, mit seinem Sohn wieder in Kontakt zu kommen und seine Familie gefragt, seine Nummer und Adresse zu bekommen. Ein anderer Insider berichtete zuvor, dass Macaulays Vater jegliche motorische Fähigkeiten verloren hat und die Aussichten auf Besserung sehr schlecht stehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.