Rolling Stones:
Legen Tour vorerst auf Eis?

Rolling Stones (Foto: 2008 Courtesy of Twentieth Century Fox)

Die Rolling Stones haben in Folge des Todes von Mick Jaggers Partnerin L’Wren Scott ihren Auftritt in Perth, Australien abgesagt. Ein genauer Grund, warum die Band ihre „14 On Fire“-Tour unterbricht, wurde offiziell nicht genannt.

Doch es liegt nahe, dass der plötzliche Tod Scotts eine Rolle spielt und man dem Frontmann der Band Zeit zur Trauer geben möchte. Die 49-jährige Modedesignerin, die mit dem Rockstar seit 2001 zusammen war, wurde am vergangenen Montag leblos in ihrem New Yorker Appartement aufgefunden.

Die Polizei geht von einem Selbstmord aus. Ein Insider sagt gegenüber der Zeitung „The Sun“: „Sie müssen eventuell alle Shows in Australien absagen. Es hängt davon ab, wie es Mick geht.“ Das Konzert war für diesen Mittwoch geplant und den Kartenbesitzer wurde geraten, ihre Tickets weiter aufzubewahren.

Die Band, zu der auch Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood angehören, soll außerdem am 7. April in Auckland, Neuseeland auftreten. Ob diese Show ebenfalls abgesagt wird, bleibt abzuwarten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © 2008 Courtesy of Twentieth Century Fox

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.