Filmfestspiele in Cannes eröffnet:
Nicole Kidman schockt mit „Botox-Maske“

Nicole Kidman Red Carpet

In Cannes haben die 67. Filmfestspiele begonnen. Stars wie Nicole Kidman, Jeanne Balibar, Tim Roth, Olivier Dahan und Paz Vega waren bei der feierlichen Eröffnung in der französischen Festival-Stadt.

Besonders herausgestochen ist Kidman. Mit einem fremd wirkenden, starren Gesicht schritt sie über den roten Teppich. Den Zustand führen Experten auf eine zu gut gemeinte Ladung Botox zurück. Auch ihr aktueller Film „Grace of Monaco“ kam nicht allzu gut weg. Weder der Fürstenfamilie selbst noch den Kritikern habe der Film gefallen, heißt es. Die Grimaldis erschienen auch nicht zur Pressevorführung, bei der der Streifen als Eröffnungsfilm des Festivals gezeigt wurde und ordentlich einstecken musste.

In einem offiziellen Statement durch den Palast heißt es: „Der Trailer scheint eine Farce zu sein und bestätigt, dass der Film völlig frei erfunden ist.“

Die nächsten Tage flimmert in Cannes jede Menge Neues über die Leinwand, was von einer Jury – bestehend aus Schauspielerin Carole Bouquet, Regisseur Nicolas Winding, Schauspieler und Regisseur Gael Garcia Bernal, Schauspielerin Jeon Do-yeon und Regisseur Jia Zhangke – bewertet und in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet wird.

Am 24. Mai wird dann der wichtigste Preis, die „Goldene Palme“, verliehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.