Taylor Swift:
Haus mit Flaschen beworfen

Taylor Swift

Taylor Swift ist fast zum Opfer eines Einbruchs geworden. Drei Fremde versuchten am 15. Juni in ihr Haus in Westerly auf Rhode Island einzubrechen und warfen mit Bierflaschen und anderen Sachen um sich.

Jetzt wurden drei Verdächtige festgenommen. Sie hatten versucht an dem Security-Personal, das das Anwesen der 24-Jährigen bewacht, vorbeizukommen. Michael Horrigan, Tristan J. Kading und Emily E. Kading wurden wegen Belästigung der Allgemeinheit angeklagt. Der Sicherheitsangestellte Ryan Poirier verständigte die Polizei, nachdem die Unruhestifter Bierflaschen auf das Grundstück warfen und ihn und seine Kollegen beleidigten.

Als die Beamten das Trio ansprachen, lief Horrigan davon. Die anderen beiden wurden sofort in Gewahrsam genommen. Ein Wiedersehen gab es dann auf der Polizeistation von Westerly. Sie versprachen, vor Gericht zu erscheinen und durften im Gegenzug gehen.

Das war schon der zweite versuchte Einbruch bei der „Red“-Sängerin. Bereits im März wurde Daniel P. Cole ebenfalls wegen Belästigung der Allgemeinheit verurteilt. Er hatte ganze drei Mal versucht, sich Zugang zu dem Haus zu verschaffen und gab vor, Swift habe ihn um ein Treffen gebeten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.