Beyoncé:
Stößt Oprah Winfrey vom Thron

Beyoncé

Wenn es in den letzten Jahren um die einflussreichsten US-Promis ging, konnte man bisher eigentlich immer davon ausgehen, dass Oprah Winfrey die klare Nummer eins darstellt. Die diesjährige „Forbes Celebrity 100“-Liste kommt deshalb einer kleinen Revolution gleich.

Denn nicht Winfrey führt die Liste ans, sondern Beyoncé Knowles! Laut dem Wirtschaftsmagazin hat die Sängerin zwischen Juni 2013 und Juni 2014 satte 115 Millionen Dollar verdient und ist durch ihre Songs, die dazugehörigen Videos, Werbekampagnen und Magazin-Cover fast allgegenwärtig.

Dagegen hat Talkshow-Queen Winfrey mit 82 Millionen Dollar zwar immer noch ganz ordentlich verdient, ihr Einfluss ist aber merklich geschrumpft. Folgerichtig findet sie sich auch nur noch auf dem vierten Platz der Liste wieder.

Denn auch Basketball-Star LeBron James und Hip Hop-Mogul Dr. Dre zogen an Winfrey vorbei.

Entscheidend für das Abschneiden der Promis sind laut „Forbes“ zum einen die Einnahmen des letzten Jahres, aber auch wie präsent der jeweilige Star in den Medien war, welche Werbe-Deals abgeschlossen werden konnten und wie erfolgreich die Musik oder die Filme des Stars abgeschnitten haben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.