Harald Glööckler:
Hunde-Attacke im Lustgarten

 Harald Glööckler (Foto: Harald Glööckler/PR4YOU)

Eigentlich wollte Harald Glööckler nur mit seinem Hund Billy King im Berliner Lustgarten Gassi gehen, doch der Spaziergang entwickelte sich zu einem echten Schock-Erlebnis. Wie der Designer in einer Pressemitteilung erklärt, wurde er von einem Schäferhund angefallen.

„Am Donnerstag gegen 22:30 Uhr war ich mit meinem kleinen Hund Billy King auf dem Gehweg am Lustgarten spazieren, als plötzlich wie aus dem Nichts ein großer Schäferhund auf uns zuraste. Ich nahm Billy King instinktiv sofort hoch auf den Arm. Weit und breit war kein Besitzer zu sehen. Da passierte es: Der riesige Schäferhund fiel uns an und biss mich in die Hand!“, berichtet der Stardesigner entsetzt.

Sein Bodyguard habe sich sofort dazwischen geworfen und Polizei und Krankenwagen waren sofort zur Stelle, so Glööckler weiter. Seine Hand wäre dann in der Charité versorgt worden.

Für den Modemacher ist es ein Skandal, dass der Hundebesitzer das Tier unbeaufsichtigt frei herumlaufen ließ. „Ich gebe dem Hund nicht die Schuld, sondern dem Halter! Der Hund kann nichts dafür. Es liegt am Halter, seinen Hund richtig zu erziehen. Wie kann man so unachtsam sein, so unverantwortlich. Wie kann das denn sein? Wie kann man, wenn man so einen großen Hund hat, diesen in der Stadt einfach so frei laufen lassen, wenn so viele Kinder oder Familien mit Kindern unterwegs sind. Das ist total gefährlich! So etwas darf einfach nicht passieren!“, schimpft er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Harald Glööckler/PR4YOU

von Hirsch Heinrich

Comments

  1. armer hund…

  2. wwwFALLENANGELZde says:

    Der Schäferhund hat instinktiv richtig gehandelt! Er wird gedacht haben dieses Mutanten-Zombie-Alien-Ding will den kleinen Hund entführen und verspeisen! Ich hoffe der Schäferhund hat sich nicht den Magen verdorben! 😀

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.