Schockbeichte von Milka Loff Fernandes:
Ex-VIVA-Moderatorin leidet an Epilepsie

Milka Loff Fernandes (Foto: HauptBruch GbR)

Im Jahre 2004 verschwand die aufstrebende VIVA-Moderatorin Milka Loff Fernandes relativ plötzlich von der Bildfläche. In einem Interview mit RTL erklärt sie nun die Gründe für das abrupte Karriere-Ende.

Sie sei damals an Epilepsie erkrankt und habe starke Medikamente nehmen müssen, enthüllt die 34-Jährige. „Ich war eigentlich ausgeschaltet. Ich bin total dick geworden und ganz langsam“, so Milka.

Die Krampfanfälle, die bei ihr recht heftig aufgetreten seien, hätten 2008 schließlich aufgehört. Seither lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter ein „langweiliges, aber gesundes Leben“ in Hamburg.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.