„Hercules“-Pressekonferenz in Berlin:
So wurde Dwayne Johnson zum Hollywood-Großverdiener

Anlässlich der heutigen Europa-Premiere des Streifens „Hercules“ wurde am frühen Nachmittag im Berliner Hotel Adlon zu einem Pressetermin geladen.

Mit dabei: Regisseur Brett Ratner und Produzent Beau Flynn, sowie die Darsteller des Hollywoodstreifens Ian McShane, Rufus Sewell, Aksel HennieRichie Reese, die weiblichen Shooting-Stars Irina Shayk und Ingrid Bolsø Berdal und natürlich Hercules alias Dwayne „The Rock“ Johnson selbst. Der 42-jährige Ex-Wrestler ist laut Forbes mittlerweile mit 52 Millionen Dollar Jahreseinkommen auf Rang 2 der bestverdienenden Hollywoodstars geklettert. Wie er diesen kometenhaften Aufstieg meisterte, formuliert Dwayne so: „Ich habe viel Glück gehabt in meinem Leben und eine tolle Karriere gemacht … Ich liebe, was ich tue, und ich tue alles mit Leidenschaft.“

Dicht an seiner Seite: Irina Shayk, russisches Model und Freundin von Super-Fußballer Cristiano Ronaldo. Für ihr Schauspiel-Debüt erntete sie nicht nur Komplimente von Dwayne Johnson, es wurden auch viele Blicke und Berührungen ausgetauscht. Schließlich spielt sie die Frau von Hercules. Irina Shayk erklärt: „Modeln ist ganz anders als Schauspielern. Für mich war es das erste Mal in einem Film mitzuspielen. Und ich spiele ja nur eine kleine Rolle.“

Dwayne Johnson, der im Film statt Glatze eine lange Mähne trägt, kennt Berlin eher wenig. Denn sein tägliches Sporttraining hat vor den meisten Dingen Vorrang. Dwayne gesteht: „Ich war bestimmt schon 6 oder 8 Mal in Berlin. Es ist immer toll hier zu sein. Alle sind sehr zuvorkommend und nett. Ich habe aber nie die Chance viel mehr zu sehen außer das Fitnessstudio, das Restaurant oder die Premiere. Training gehört einfach zu meinem Tag dazu.“

Am Ende gab es schon das erste Autogramm für einen Fan und wir freuen und jetzt schon auf die Europapremiere heute Abend am Potsdamer Platz.

Dwayne "The Rock" Johnson (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.