Kirsten Dunst:
Kritik an Apple wegen Nacktfotos

Kirsten Dunst

Die 32-jährige Schauspielerin gehört zu den Stars, deren private Nacktfotos gestohlen und ins Internet gestellt worden sind.

Mit der simplen Aussage „Danke, iCloud“ kombiniert mit den Symbolen von Pizza und einem Kothaufen kritisiert sie Apple und deutete damit an, dass sie den internationalen Konzern als Grund sieht, wieso die Fotos geklaut werden konnten.

Die „Spiderman“-Darstellerin speicherte wie andere betroffen Stars auch ihr Bilder über Apples ‚iCloud‘ ab. Ein Hacker soll über den Apple-Service private Fotos vielen Berühmtheiten gestohlen haben und diese nach und nach online stellen.

Weitere prominente Opfer sind Jennifer Lawrence und Kate Upton, die bereits bestätigten, dass die Nacktfotos echt sind.

„Das ist eine schamlose Verletzung der Privatsphäre“, erklärte ein Sprecher von Jennifer Lawrence umgehend und warnte gleichzeitig vor der Weiterverbreitung der Fotos: „Wir haben die Behörden verständigt und werden jeden verklagen, der die gestohlenen Fotos von Jennifer Lawrence veröffentlicht.“

Ariana Grande und Victoria Justice dagegen ließen beide über ihre Pressesprecher verlauten, die Bilder seien nur Fakes.

Das FBI hat bereits angekündigt, sich mit dem Fall zu beschäftigen und den schuldigen Hacker zu finden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Monika Haupt

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.