Britney Spears:
Ex-Freund stirbt bei mutmaßlichem Taliban-Angriff

Britney Spears

Britney Spears ist am Boden zerstört. Wie der „Daily Mirror“ meldet, trauert die Sängerin um ihren Ex-Freund John Sundahl, der letzte Woche in Afghanistan ums Leben kam.

Der 44-Jährige arbeitete dort seit mehreren Monaten als ziviler Helikopter-Pilot und flog Beamte durchs Land. Bei einem dieser Flüge wurde seine Maschine kurz nach dem Start in Kabul offenbar von den Taliban abgeschossen.

Spears und Sundahl lernten sich 2007 bei einem Treffen der Anonymen Alkoholiker in Los Angeles kennen und sollen für eine gewisse Zeit ein Paar gewesen sein. Sundahl war der 33-Jährigen eine große Hilfe beim Kampf gegen ihre Alkoholsucht und blieb ihr auch nach ihrer Trennung ein guter Freund. Bis zum Schluss sollen sie in regelmäßigem Kontakt gestanden haben.

Ein Vertrauter der Sängerin verriet dem „Mirror“: „Sie ist am Boden zerstört. Sie hielt ihn für einen liebenswürdigen Mann.“

Sundahl wurde in der Zwischenzeit in Los Angeles im engsten Familienkreis beigesetzt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.