„Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“:
Maren Gilzer ist die neue Dschungelkönigin

Maren Gilzer (Foto: RTL / Stefan Menne)

Großer Finaltag im Dschungel-Camp. Das bedeutete für die drei verbliebenen Kandidaten Jörn Schlönvoigt, Maren Gilzer und Tanja Tischewitsch, dass auf jeden von ihnen noch einmal eine Dschungel-Prüfung wartete.

Dabei ging es für die drei nicht nur darum sich im Kampf um die Dschungel-Krone zu beweisen, sondern auch um ihr abendliches Luxusdinner. Jeder Camper spielte um einen Gang des abendlichen Luxusdinners. Wurden drei Sterne erspielt, erhielt jeder Finalist einen Gang des Final-Menüs. Der vierte Stern war für ein persönliches Getränk und der fünfte für eine persönliche Überraschung.

Auf Maren, die als erstes antreten musste, wartete die „Schlangengrube“. Fünf Minuten musste sie sich in ein tiefes Wasserloch legen, in das nach und nach 40 Schlangen gelassen wurden – so viele wie noch nie bei einer Dschungel-Prüfung. Ohne zu zögern stieg die ehemalige „Glücksrad-Fee“ in die Grube und ertrug in aller Seelenruhe das Geschlängel um sich herum. Fünf Sterne waren der Lohn.

Als nächstes an der Reihe war Tanja. Ihr wurde das „Fünf-Gänge-Dschungelmenü“ serviert. Ein Menü mit erlesenen Busch-Köstlichkeiten bekommt Tanja serviert. Doch zuvor hatte sie die Wahl: Sie konnte sich auch für echte Leckereien entscheiden, dann war die Prüfung jedoch sofort beendet. Sie entschied sich jedoch jedes Mal schweren Herzens für die Busch-Variente. Wasserspinne, Kuhlippe, Kamel-Höcker und Buschschwein-Vagina würgte sie tapfer in der vorgegebenen Zeit herunter, nur bei der Kakerlaken-Mehlwurm-Sülze musste sie passen. Insgesamt holte sie also vier Sterne.

Jörn bekam zum Abschluss „Voll auf die Glocke“. Dem „GZSZ“-Star wurde ein durchsichtiger großer Helm aufgesetzt, in den im Minutentakt krabbeliges Dschungel-Getier geschüttet wurde. Für jede ausgehaltene Minute erhielt Jörn einen Stern. Und die fünf Minuten hatten es wahrlich in sich. 5.000 Kakerlaken, 2.000 Grillen, 15 Huntsmen- und Wasserspinnen, zehn Riesenkakerlaken und 200 Soldatenkrabben tummelten sich zum Schluss in Jörns Helm, doch der „Schauspieler hielt durch und erspielte fünf Sterne. Die Freude über seine Leistung konnte ihm selbst die freche Kakerlake nicht zerstören, die Dr. Bob nach der Prüfung aus seinem Ohr ziehen musste.

Und diese Luxus-Dinner warteten auf die Kandidaten: Maren bekam als Vorspeise einen gemischten Salat mit Balsamico, als Hauptspeise ein saftiges Straußensteak mit knusprigen Pommes, als Nachspeise eine weiße Mousse au chocolat, als persönliches Getränk einen Rotwein und als persönliche Überraschung eine gemischte Käseplatte.

Tanja durfte sich über folgendes Menü freuen: Vorspeise: Pommes frites mit Ketchup und Mayonnaise. Hauptspeise: Lachsfilet mit Gemüse. Nachspeise: Schokokuchen mit Sahnecreme. Persönliches Getränk: Eisgekühlte Coca mit Eiswürfeln.

Jörn bekam hingegen folgendes serviert: Vorspeise: Gemischter Salat mit Balsamico. Hauptspeise: Gebratene Hühnerbrust mit Gemüse. Nachspeise: Panna Cotta mit Mangosoße. Persönliches Getränk: Frisch gepresster Fruchtsaft. Persönliche Überraschung: Smoothie.

Nach dem Dinner stieg dann die Spannung. Wer würde die Nachfolge von Königin Melanie antreten und die Krone sein Eigen nennen dürfen? Tanja war es nicht. Die Entscheidung viel also zwischen Jörn und Maren. Und den Thron besteigen durfte am Ende ihre Majestät Maren Gilzer.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © RTL / Stefan Menne

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.