Stefan Raab:
Hängt die TV-Schuhe an den Nagel

Stefan Raab (Foto: HauptBruch GbR)

Stefan Raab schockt seine Fans: Der Entertainer verkündete gestern, dass er seine TV-Karriere zum Ende des Jahres beenden wolle.

„ProSieben hat mir eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten. Das hat mich sehr geehrt. Dennoch habe ich meine Entscheidung nach Reiflicher Überlegung und mit Überzeugung getroffen“, so Raab in einer Presseerklärung.

Er betonte, dass man die Zusammenarbeit „im besten Verhältnis, das man haben kann“ beendet wurde. Zudem bedankte er sich „für 16 außerordentliche, tolle und erfolgreiche Jahre“.

Der 48-Jährige hatte seine Karriere Anfang der 90er Jahre bei dem Musik-Sender „Viva“ begonnen. Später wechselte er zu ProSieben, wo er mit der allabendlichen Show „TV Total“, sowie Groß-Events wie „Schlag den Raab“, „Wok WM“, der „TV Total Stock Car Challenge“ oder dem „TV Total Turmspringen“ für Furore sorgte.

Aber auch die Musik lag ihm am Herzen. So etablierte er beispielsweise den „Bundesvision Song Contest“. Aus der Casting-Show „Unser Song für Oslo“ ging 2010 die spätere ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut hervor.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.