Tom Cruise:
Macht gut Wetter bei seinen Fans


Am 20. Januar ist es soweit. Dann findet in Berlin endlich die Premiere des lang erwarteten und ebenso umstrittenen Bryan Singer Films „Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat“ statt.

Und es scheint, als wollte Hauptdarsteller Tom Cruise vorsorglich schon einmal gut Wetter bei seinen Fans machen. Während die nämlich am Abend der Premiere am Potsdamer Platz auf ihn und die restliche hochkarätige Besetzung warten müssen, werden sie bestens versorgt.

Es soll ihnen an nichts fehlen und so gibt es neben Getränken und Muffins auch Handwärmer, damit die Fingerchen nicht abfrieren. Bereits ab 17:30 Uhr soll das bekannte grosse Autogrammeschreiben am roten Teppich beginnen.

Ob er mit Getränken, Gebäck und Handwärmern allerdings auch seine Kritiker überzeugen kann, ist fraglich.



[AMAZONPRODUCT=3426274620]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Hauptbruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Au weia! Das sieht mir sehr nach gekauften Fans aus!

  2. bloss nicht hingehen – ich traue dem typen nicht! der will bestimmt nur werbung für seine sekte machen

  3. Christoph Schiek says:

    Tom Cruise ist keiner der versucht irgend jemanden in ein Sektendrama rein zu ziehen.
    Ich konnte ihn persönlich bei den Dreharbeiten kennen lernen.
    Und da waren keine Propaganda Plakate. Also leute nicht alles glauben was mann so hört.
    Also hut ab an Tom, er ist ein 1.class Actor.

  4. Ist doch voll nett, das er so besorgt um seine Fans ist. Ich finde ihn auch toll. Habe ihn vor 3 Jahren mal treffen dürfen und er war ein sehr netter Mann. Also wer mal einen Hollywood star sehen will, der nicht abgehoben ist sollte zu dieser premiere gehen.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.