Robbie Williams:
Zieht zurück nach Großbritannien


Vor fünf Jahren kehrte Robbie Williams seiner britischen Heimat den Rücken und zog ins sonnige Los Angeles. Jetzt will er angeblich zurück auf die Insel.

Das verriet seine Schwester Sally Symonds in einem exklusiven Interview mit dem britischen „Hello“-Magazin: „Robert hat Großbritannien vermisst. Er wollte schon die letzten Monate zurückkehren. Er mag die britische Kultur und die britischen Menschen und er will mehr Zeit hier verbringen.”

Und neben seinem Hab und Gut wird Robbie, wenn er denn voraussichtlich im März sein neu gekauftes Anwesen in Wiltshire bezieht, auch seine US-Freundin, die Serien-Darstellerin Ayda Field mitbringen: „Er hat es genossen in LA zu leben, er kann dort frei herumlaufen und die Sonne scheint immer. Aber es ist ein ziemlich seelenloser Ort. Ich denke, Ayda wird mit ihm kommen”, so Robbies Schwester weiter.

Ob Robbie mit der Rückkehr nach Großbritannien auch wieder bei Take That einsteigt, verriet seine Schwester indes nicht. Aber sie deutete an: „Es würde mich nicht überraschen, wenn etwas anstehen würde. Es ist schön, dass er wieder eine Beziehung zu ihnen aufbauen konnte. Sie waren damals noch so verdammt jung, und jetzt sind sie älter.”

[AMAZONPRODUCT=B0002UYA68]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR / JR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.