Wolfgang Petersens Wünsche fürs nächste Jahr:
„Hoffentlich wird dieser Mr. Trump nicht ganz so fürchterlich“

Wolfgang Petersen (Foto: HauptBruch GbR)

Wolfgang Petersen ist einer der wenigen deutschen Filmemacher, die auch in Hollywood ihren Weg gegangen sind. Seit 1986 hat Petersen seinen Lebensmittelpunkt nach Los Angeles verlegt und wird auch in diesem Jahr dort Weihnachten feiern.

Allerdings mit vielen Elementen aus der deutschen Heimat, wie er TIKonline.de kürzlich verriet. So werden die Weihnachts-Deko und der Weihnachtsbaum ganz im deutschen Stil gehalten sein, so Petersen.

Gute Vorsätze für das kommende Jahr hat der Regisseur einige. Sein größter Wunsch wäre jedoch, dass die Ära Trump nicht ganz so katastrophal ausfallen wird, wie es derzeit zu befürchten steht.

Petersen sagt: „Das ist so ein bisschen ein Alptraum. Ich glaube, diese Trump-Geschichte hängt so ein bisschen wie ein großer Schatten über dem nächsten Jahr. Hoffentlich wird es nicht ganz so schlimm.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.