Rihanna:
Wieder im Studio


Popschnuckelchen Rihanna tritt die Flucht nach vorne an. Kaum von der Prügelattacke durch Chris Brown erholt, hat sie sich wieder ins Studio begeben, um an neuen Songs zu arbeiten.

Das verriet laut „hiphollywood.com“ ihr Produzent und Vertrauter Adonis Shropshire: „Egal, wer in der Welt so etwas durchmacht, er sollte sich aus so etwas befreien.“ Und das tut Rihanna durch neue Melodien.

Indes hat Rihannas Anwalt, Donald Etra, gegenüber „mtv.com” jetzt angeblich bestätigt, dass sie gegen Chris Brown aussagen werde: „Sie will alles, was das Gesetz von ihr verlangt, auch tun. Wenn von ihr verlangt wird auszusagen, wird sie aussagen.”

Das wird vor allem eine freuen: Oprah Winfrey. Die US-Talkerin flehte Rihanna in ihrer Show regelrecht an, Chris Brown endgültig den Laufpass zu geben: „Liebe tut nicht weh und wenn ein Mann dich einmal geschlagen hat, wird er es auch wieder tun. Egal, was seine Ausrede ist … er wird es wieder tun.”

[AMAZONPRODUCT=B0013Z5B3W]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © 2008 Meeno

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.