Andrea Kiewel:
Verweint im Interview!


Bei der Verleihung der „Goldenen Henne“ wurde Andrea Kiewel schon zum zweiten Mal mit dem Publikumspreis für die beste Moderation geehrt. Nach der für sie überraschenden, tränenreichen Preisübergabe posierte Kiewel mit ihrer Henne und stand im persönlichen Interview Rede und Antwort.

Kiewel: „Ich habe nicht damit gerechnet. Andere Kollegen hätten sie glaube ich viel mehr verdient. Umso mehr freue ich mich, dass die Leser gesagt haben: ‚so, Kiewi, schön, dass du wieder da bist …’ Wenn jemand heute feiern darf, dann doch ich. Ich werde zwei bis drei Sekt trinken und dann meine Eltern anrufen und sagen ich habe eine goldene Gans gewonnen.“

Die Freude ist berechtigt. Noch vor wenigen Monaten schien ihre Karriere nach dem Schleichwerbungsskandal schon beendet. Sowohl ZDF als auch ARD hatten ihr gekündigt, nachdem herausgekommen war, dass sie Schleichwerbung für einen Diätanbieter gemacht hatte.

Im Sommer dann die Begnadigung. Die beliebte Moderatorin durfte wieder den „ZDF Fernsehgarten“ übernehmen.

Nach der Scheidung von ihrem dritten Mann gehe es ihr privat zurzeit ebenfalls sehr gut: „Meine Kinder sind um mich herum, es geht uns gut. Meine Eltern sind gesund und bald sind Herbstferien, dann verreisen wir alle zusammen. Ich bin privat sehr gut aufgestellt.“

Andrea Kiewel über ihre schwere Zeit.

[AMAZONPRODUCT=B000KZRPVC]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Hannelore says:

    Ich finde es sehr schön, daß sie wieder da ist. Den Preis hat sie verdient.

  2. laubfroschberlin says:

    Genau, den Preis hat sie verdient. Aslo nicht weinen, Kopf hoch…

  3. Wilma Wattsagen says:

    Ne goldene Henne für eine,in meinen Augen, dumme Gans.
    Passt ja irgendwie, lol. 😉

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.