Wolfgang Joop:
„Ich gehe als Engelchen nach oben“


Dass man mit 65 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen gehört, bewies Wolfgang Joop erst vor einigen Wochen. Er stellte in Berlin seine neue Kollektion vor – es waren Stützstrümpfe. Doch Herr Joop ist begeistert von der Idee und zeigte wieder einmal, dass in der Mode einfach alles erlaubt und möglich ist.

Heute feiert Wolfgang Joop seinen 65. Geburtstag und kann, in jeglicher Hinsicht, auf ein aufregendes Leben zurückblicken. Zum Jubiläum weilt der Designer aber nicht in Deutschland bei der Familie. Er ist in Barcelona. Natürlich um zu arbeiten.

„Nie! Ich gehe als Engelchen nach oben. Ich bin noch immer verspielt, unvernünftig, risikobereit. Wie 65 fühle ich mich nicht“, sagte Joop der „Bild-Zeitung“ auf die Frage, wann er endlich erwachsen würde. Er erzählte auch, dass er sich angestrengt fühle, schließlich habe er viel gearbeitet. Jedoch hätte die Beschäftigung auch etwas Gutes, denn so spüre man die Wehwehchen des Alters nicht.

Der 65. Geburtstag ist immer auch ein Grund zurückzublicken. Auch das tat Joop gegenüber dem Blatt. Er bereut im Nachhinein, dass er seine Kinder damals einfach so verlassen hat. „Kindern schuldet man Sicherheit. Deshalb habe ich heute noch Schuldgefühle“, räumte der Modeschöpfer ein.

Trotzdem blickt er nach vorn. Und das kann er mit 65 Lenzen auch getrost tun. Seine Mutter ist gerade 94 Jahre geworden und auch sein Vater wurde alt. Da bleibt noch viel Zeit für den Designer, denn die Joops sind offenbar mit einem langen Leben gesegnet.

Was er mit der Zeit anfangen möchte, weiß der Potsdamer auch schon ganz genau: „Wie jeder Kreative will ich immer wieder neu beginnen. Doch ich fürchte, ich muss etwas ruhiger werden – und vielleicht doch etwas erwachsener. Meinen Enkeln ein guter Großvater sein -das wäre ein Projekt.“

Da kann man nur hoffen, dass Joop dieses Projekt schnell und erfolgreich umsetzt. Den lieben Kleinen zu liebe. Und natürlich auch sich selbst. Denn mit 65 weiß man um die wichtigsten Dinge im Leben. Und die Familie gehört auch für einen der berühmtesten deutschen Modeschöpfer mit dazu.

Wolfgang Joop im Interview

Wolfgang Joop stellt seinen Roman „Im Wolfspelz“ vor

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.