Boris Becker:
Ist neidisch auf Tiger Woods?


Die ganze Welt ist entrüstet über den Ehebrecher Tiger Woods. Kein Tag, an dem nicht neue Meldungen über sein pikantes Doppelleben, diverse Affären und seine betrogene Ehefrau Elin Nordegren ans Licht kommen.


Doch einer hält zu dem Golfspieler, der derzeit wohl die schwersten Tage seines Lebens durchlebt – Tennislegende Boris Becker.

Ausgerechnet Boris schlug sich in einem Interview auf die Seite des Golfprofis und bot ihm so Schützenhilfe untern Männern.

„So ging es mir vor zehn Jahren. Ich habe das Gleiche in Grün erlebt, und ich kann mit ihm mitfühlen“, gesteht Boris in der Sendung „Beckmann“, die heute Abend ausgestrahlt wird. Becker hatte 1999 seine hochschwangere Frau Barbara mit dem russischen Model Angela Ermakova betrogen. Aus der Affäre ging 2000 Boris’ Tochter Anna hervor.

Außerdem scheint der Ex-Tennis-Profi so etwas wie Bewunderung für Woods zu empfinden. So äußerte er sich über die vielen Affären und deren logistischen Aufwand folgendermaßen: „Ich war überrascht über die Dimension, die Häufigkeit. Was er da, rein logistisch, alles vertuschen muss! Wie hat er denn das alles organisiert? Der muss ja dauernd das Telefon wechseln und die Spuren verwischen“, staunte Becker im Interview.

Trotzdem weiß Boris offenbar um die Tragik der ganzen Geschichte und fügte gleich seine Wünsche für das Paar hinzu. Boris hofft, „dass er und seine Frau es schaffen, einen gemeinsamen Nenner zu finden, um ihre Ehe weiterzuführen“.

Hier gibt’s die schönsten Bilder von Boris und Lilly!

Boris über die Hochzeit mit Lilly Kerssenberg.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. blumenfee3 says:

    Die können ja zusammen einen bechern gehen und sich austauschen, wie man´s anstellt, dass die Ehefrau nix vom Fremdp*ppen mitkriegt.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.