Lady Gaga:
Angst vor Mordanschlag


Nicht ohne meinen Bodyguard: Lady Gaga lässt sich rund um die Uhr bewachen. Die US-amerikanische Sängerin fürchtet, wie einst schon Beatles-Legende John Lennon, von einem übergeschnappten Fan ermordet zu werden. Deshalb umgibt sie sich ununterbrochen mit Sicherheitsleuten – selbst wenn sie zu Bett geht.

Ein Insider enthüllt: „Gaga glaubt, das einige der Fanbriefe, die sie bekommen hat, verdächtig sind. Manche ihrer Fans sind total besessen; sie machen seltsame Kommentare und sagen sogar, dass sie nicht glücklich werden, bis sie gemeinsam mit ihr sterben. Sie muss daran denken, wie John Lennon starb, und fürchtet, dass ihr dasselbe passieren wird. Sie hat diese furchtbaren Gedanken, dass jemand plant, sie umzubringen.“

Ihr Sicherheitsteam sei deshalb nie fern. „Sie verlässt sich immer mehr auf sie und geht nirgendswo mehr alleine hin. Ihr Bodyguard sitzt sogar im Raum, wenn sie schläft“, heißt es weiter im „heat“-Magazin.

Gagas Freund Luc Carl fühle sich von der ständigen Anwesenheit Dritter allerdings gestört, da dies wenig Platz für Romantik ließe. „Luc hat es langsam satt, andauernd Sicherheitsleute dabei zu haben. Wenn sie gemeinsam bei Gaga zu Hause sind und ihr Bodyguard da ist, ruiniert das die Stimmung. Aber wenn sie sich dadurch sicherer fühlt, versteht er das“, verrät der Insider weiter.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Klodhilde says:

    die frau ist echt paranoid! und hässlich dazu!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.