Deutsche Parkinson Gala in Potsdam:
Jennifer Rush wirbt für Unterstützung


Prominente wie Ottfried Fischer, Michael J. Fox und Startenor Peter Hofmann haben eines gemeinsam. Alle drei leiden an Parkinson.



Allein in Deutschland sind über 300.000 Menschen von dieser Krankheit betroffen. Um auf Therapiemöglichkeiten aufmerksam zu machen, über die Krankheit aufzuklären und Spenden zu sammeln, fand am vergangenen Wochenende die TULIP-Gala statt.

Viele bekannte Sportler und Persönlichkeiten wie Schauspieler Jörg Schüttauf, CDU-Politiker Jörg Schönbohm und der Oberbürgermeister Potsdams Jann Jakobs (SPD) kamen persönlich.



Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck schickte als Schirmherr eine Videobotschaft.

Das Highlight des Abends war aber sicherlich der Auftritt von Stargast Jennifer Rush. Die 50jährige Sängerin performte auf der Bühne viele ihrer bekannten 80er Jahre-Hits.



Den 28-jährigen Tim Oneschkow traf die Krankheit in der Examensphase seines Studiums. Er sagte im Interview mit TIKonline.de er wolle die „Öffentlichkeit darüber informieren, dass es eben nicht nur alte Leute betrifft, sondern auch junge Leute und dass es eben eine Krankheit ist, die einfach ein bisschen mehr Aufmerksamkeit braucht in den Medien.“

Der Veranstalter der Deutschen Parkinson Gala TULIP 2010, Stephan Goericke, betonte im Interview mit TIKonline.de: „Solche Schicksale berühren mich. Ich weiß wovon ich spreche. Wir haben ja selber einen Parkinson-Fall in der Familie, das ist meine persönliche Motivation. Parkinson ist keine Alt-Männer-Krankheit, es ist nicht nur der Papst der Parkinson hatte, es werden immer mehr junge Menschen.“


Selbst Boxlegende Muhammad Ali, der ebenfalls an Parkinson erkrankt ist, schickte eine bewegende Grußbotschaft an die Gäste der Gala, in der er vor allem dazu aufforderte, die Betroffenen zu unterstützen und die Krankheit weiter zu erforschen. Um dieses Vorhaben in Deutschland zu verwirklichen, hatte er einen Boxhandschuh signiert, der jetzt im Internet versteigert wird.



Im Verlaufe des Abends kamen 10.000 Euro an Spenden zusammen. Das Geld kommt der Fachklinik Beelitz-Heilstätten zugute. Hier soll ein Therapieprojekt für Parkinson-Erkrankte entwickelt werden.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Stephan Goericke (Foto: HauptBruch GbR)

Stephan Goericke über das Engagement für die Parkinson Gala 2010

Stephan Goericke (Foto: HauptBruch GbR)

Stephan Goericke – Initiator der Parkinson Gala 2010 über seine Motivation

Jann Jakops (Foto: HauptBruch GbR)

Jann Jakobs freut sich über die Parkinson Gala 2010

Jann Jakops (Foto: HauptBruch GbR)

Jann Jakobs über den Umgang mit Parkinson

Tim Oneschkow (Foto: HauptBruch GbR)

Parkinson-Patient Tim O. auf der Parkinson Gala 2010

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Jennifer Rush? Die lebt noch? Wohl von den Toten auferstanden so wie die aussieht!

  2. Kommentar zu öhi:
    geschmackloser und primitiver geht es nicht. Sie waren auf der falschen Seite. Diese Parkinson-Veranstaltung war einfach Spitze.

  3. Christina says:

    10.000 Euro sind ja ein guter Anfang aber für so eine große Gala doch sehr wenig. Ich finde man müsste sowas viel mehr unterstützen. Wäre Michael J. Fox gekommen, wäre sicher mehr Geld in der Kasse gelandet.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.