Joss Stone:
Beinah-Entführer vor Gericht

Zwei Briten werden heute Morgen, 16. Juni, vor Gericht erscheinen, um sich wegen des Verdachts der geplanten Entführung von Joss Stone zu verantworten. Die beiden Verdächtigen, Junior Bradshaw (30) und Kevin Liverpool (33), die beide aus Manchester stammen, werden der Verschwörung zum geplanten Einbruchs sowie der geplanten schweren Körperverletzung beschuldigt.

Gestern, 15. Juni, wurden die beiden Männer im englischen Devon vor dem Haus der Sängerin festgenommen, trugen einen Leichensack, Seile und Schwerter bei sich, die in ihrem Auto gefunden wurden. Weiter sollen sich in dem Gefährt auch Fotos und Karten der Gegend befunden haben.

Die 24-jährige Sängerin machte gestern den Sorgen ihrer Fans ein Ende und erklärte: „Ich möchte jedem für sein Mitgefühl danken, aber mir geht es gut und ich lebe mein Leben normal weiter, während die Polizei ihre Ermittlungen fortführt.“

Die „Super Duper Love“-Interpretin soll etwa zehn Millionen Euro auf dem Konto haben und wurde im vergangenen Monat von der „Times“ als die fünft-reichste Britin unter 30 genannt. Ihr 57-jähriger Nachbar Simon Alsop berichtet der Zeitung „Daily Record“: „Am Dienstagabend kam sie vorbei, um sich Zucker zu borgen und trank mit meiner Frau eine Tasse Tee. Sie war schockiert, aber es ging ihr gut. Ich denke, im Moment wird sie Freunde bei sich haben, aber sie schlägt sich wacker. Als sie uns erzählte, was passiert war“, so der Nachbar weiter, „war das das erste Mal, dass wir davon hörten. Sie ging nicht zu sehr ins Detail und schien ein bisschen mitgenommen, aber es ging ihr gut.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Willibald says:

    was die wohl vorhatten?

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.