Tobey Maguire:
Wegen illegaler Pokerspiele verklagt

Der ‚Spider-Man‘-Darsteller wird von einer Gruppe Investoren verklagt, die behaupten, der Hedgefonds-Manager Bradley Ruderman habe beim illegalen Poker 300.000 US-Dollar an den Star verloren. Ruderman verlor insgesamt 25 Millionen Dollar, die eigentlich seinen Investoren gehörten und wurde dafür zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt.

In der Klageschrift gegen Maguire heißt es: „Während dieser Machenschaften wurden Fonds, die Ruderman anvertraut wurden, an Personen wie den Anklagten [Maguire] ausgezahlt, der diese Fonds aufgrund von Rudermans Verlusten im Spiel und der Gewinne des Angeklagten erhalten hat.“

Deshalb, so heißt es weiter, stehen dem 35-jährigen Schauspieler seine Gewinne nicht rechtmäßig zu – vor allem da diese Pokerspiele nicht lizenziert waren.

Maguire ist indes nicht der einzige Prominente, der gerne dem Glücksspiel frönt. Auch Leonardo DiCaprio, Matt Damon und Ben Affleck sollen Berichten zufolge an den Spielen teilgenommen haben, werden jedoch nicht verklagt.

Ruderman befindet sich zurzeit in einem texanischen Gefängnis und wird nicht vor 2018 entlassen. Von Seiten des Schauspielers wurde noch kein offizielles Statement zu dem Fall abgegeben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Bernie says:

    unglaublich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.