Zac Efron:
Bad Boy?


Zac Efron will seine Fans als Bad Boy überzeugen. Der Star, der durch die „High School Musical“-Reihe bekannt wurde, soll genug von seinem Image als Disney-Star haben.

Wie sein Kollege Seth Rogen im Gespräch mit den „MTV News“ verrät, habe der ehemalige Freund von Vanessa Hudgens deshalb eine Rolle in dem neuen Film des Spaßmachers angenommen.

Rogen spricht im Interview auch über die Rolle Zac Efrons in dem bisher noch namenlosen Film: „Er ist der Präsident einer Studentenvereinigung, der wirklich verachtenswerte Dinge tut, so wie es der Präsident einer Studentenvereinigung eben tun würde. Wir haben ihm diese Ideen mitgeteilt und er hat es wirklich gut gefunden“, wundert er sich.

„Wir haben uns angesehen und dachten nur: ‚Er wird diesen Kram wirklich machen’ und dann kam er plötzlich mit Ideen, die das noch auf die Spitze getrieben haben und wir dachten uns: ‚Wow, die Leute werden schockiert sein.’ Und das ist für uns so aufregend.“

In der Vergangenheit spielte der Mädchenschwarm überwiegend in romantischen Filmen wie „Wie durch ein Wunder“ oder „17 again“. Damit sei er jedoch viel zu sehr unterfordert, ist sich sein Kollege Rogen sicher.

„Er ist ein richtig cooler Typ, mit dem es Spaß macht zusammenzuarbeiten und er wirkte gleich so, als ob er viel mehr zu bieten hat, als den Disney-Kram, den wir vorher von ihm zu sehen bekommen haben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.