Wyclef Jean:
Beinahe-Katastrophe


Wyclef Jean vergaß gestern, 6. Oktober, beinahe sein iPad in einem Restaurant. Der Verlust des Tablet-Computers wäre für den Sänger und Songschreiber besonders schmerzvoll gewesen, da er auf diesem neben zahlreichen anderen Daten auch neue Lieder abgespeichert hat.

Einem der Kellner fiel das liegen gebliebene iPad jedoch auf, woraufhin er Jean hinterher eilte. Laut der „New York Post“ dankte er diesem überschwänglich und presste das gute Stück „gegen seine Brust“. Wie ein Beobachter verrät, habe der Musiker dem Kellner mit folgenden Worten gedankt: „Sie sind meine Rettung! Ich habe da meine ganze neue Musik drauf gespeichert!“

Zuletzt machte der Sänger durch seinen Versuch, eine politische Laufbahn zu starten, auf sich aufmerksam. Nachdem seine Heimat Haiti Anfang 2010 von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht worden war, machte er sich für den Wiederaufbau stark und plante sogar, sich als Kandidat für das Präsidentenamt des Inselstaats aufstellen zu lassen.

Da der 41-Jährige allerdings nicht alle Anforderungen hierfür erfüllte, scheiterte sein Vorhaben jedoch. Später ließ er gegenüber dem britischen „Guardian“ jedoch verlauten, dass er den Wahlkampf sicherlich gewonnen hätte – wäre ihm die Möglichkeit dazu gegeben worden.

Damals erklärte er: „Ich hatte das Gefühl, wenn ich als Präsident kandidieren würde, würden sich so viele Augen auf das Land richten, so dass selbst den Korruptesten es nicht möglich gewesen wäre, das Gesetz zu brechen. Und was das betrifft lag ich falsch, denn ich wurde aus dem Rennen geworfen noch bevor ich überhaupt darin war.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.