Michael Jackson:
Verfilmt Hollywood sein Leben?

Michael Jacksons Leben soll erneut Gegenstand eines Filmes werden. John Branca, der Nachlassverwalter des verstorbenen Stars, soll bereits mit dem Regisseur Ivan Reitman und dem Produzenten Tom Pollock über das Projekt gesprochen haben.

Laut „Variety“ habe Pollock die Unterhaltung bestätigt und damit die Wahrscheinlichkeit eines neuen Streifens über das Leben des King of Pop unterstrichen.

Inhaltlich soll der Film nicht die gesamte Biografie des legendären Musikers abdecken, sondern sich lediglich auf bestimmte Aspekte und Zeiten konzentrieren. Umstrittenere Episoden aus Jacksons außergewöhnlichem Leben würden deshalb möglicherweise ausgelassen.

Bei dem Projekt handelt es sich nicht um den ersten Film, der sich mit Jacksons Leben befasst. So nahm unter anderem bereits der von Jacksons engem Freund David Gest produzierte Film „Michael Jackson: The Life of an Icon“ die Karriere des Superstars unter die Lupe und umfasste Interviews mit verschiedenen Menschen, die Jackson nahestanden.

Der Musiker verstarb 2009 an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol. Dafür wird sein früherer Leibarzt Dr. Conrad Murray verantwortlich gemacht, der Anfang des Monats vor Gericht stand und der fahrlässigen Tötung des Popstars schuldig gesprochen wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Sony BMG

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.