Sarah Jessica Parker:
Adoption wäre eine Option gewesen

Sarah Jessica Parker hätte gerne ein Kind adoptiert, um eine eigene Familie zu haben. Die Schauspielerin, die ihre beiden Zwillinge Marion und Tabitha von einer Leihmutter zur Welt bringen ließ, gesteht, dass für sie auch eine Adoption in Frage gekommen wäre.

„Mein Mann und ich versuchten, zu adoptieren oder eine Leihmutter zu finden – das mit der Leihmutter klappte zuerst“, verrät sie dem Magazin „Grazia“. Selbst sei sie trotz Bemühungen nicht schwanger geworden. „Ich habe immer wieder versucht schwanger zu werden, aber es hat einfach nicht geklappt.“

Mit ihrem Ehemann Matthew Broderick ist die Aktrice seit fast zwei Jahrzehnten liiert und gesteht, dass es auch in ihrer Beziehung sowohl Höhen, als auch Tiefen gebe. „Wollen Sie die Wahrheit hören? Sie ist toll, schrecklich, gut, enttäuschend, aufregend – so wie normale Ehen nun mal sind“, fasst sie den Alltag als Ehefrau zusammen.

Als zweifache Mutter und gefeierter Filmstar verzichtet die 46-Jährige übrigens trotzdem auf jemanden, der sie im Haushalt unterstützt. So schmeiße sie diesen ganz alleine. „Wir haben keine Hausangestellten, die bei uns leben. Ich koche, wir kaufen im Supermarkt ein, wir gehen auf den Wochenmarkt, ich mache die Wäsche.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Die kocht und macht die Wäsche … ja klar

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.