Natascha Ochsenknecht:
Wehrhafte Dame

Natascha Ochsenknecht trieb ganz alleine einen Einbrecher in die Flucht. Die Ex-Frau von Schauspieler Uwe Ochsenknecht verriet auf Nachfrage der „B.Z.“, dass sie einen Einbrecher verjagte, der sich Zutritt zu ihrer Berliner Wohnung verschaffen wollte.

Als der Mann begann, mit einer Brechstange an ihrer Wohnungstür zu hantieren, trat die 47-Jährige, die ihn durch den Türspion beobachtet hatte, kurzerhand gegen die Tür.

„Das kam aus der Schocksituation heraus. Ich habe das gemacht, was die Männer immer sagen und sich dann doch nicht trauen“, berichtet sie und fügt hinzu, der Tritt sei „so heftig“ gewesen, „dass ich danach Schmerzen hatte in der Hüfte.“ Anschließend sei der Mann verschwunden, erzählt sie weiter.

Der versuchte Einbruch sei dabei schon das achte Mal gewesen, dass in diesem Jahr in das Haus eingebrochen worden sei. Trotzdem plant die Geschäftsfrau, deren Kinder Cheyenne und Jimi Blue zum Zeitpunkt des Einbruchversuchs anwesend waren, nicht, die Wohnung zu wechseln.

„Die Hausverwaltung hat jetzt aufgerüstet, mit Kameras und sämtlichen Sicherheitsvorkehrungen. Wir holen uns auch einen Hund und mein Baseballschläger liegt jetzt nicht mehr unter dem Bett, sondern direkt daneben“, beschreibt sie ihre Strategie, der Lage Herr zu werden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. bei so ner osttür wäre das lustig gewesen dann hätte sie jetzt ein loch drin haha

  2. Einfach das häßliche Gesicht ungeschminkt zeigen, dann wäre der Einbrecher auch verschwunden.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.