Bruno Mars:
Strafregister bereinigt

Das Strafregister von Bruno Mars wird heute offiziell bereinigt. Der Sänger war im September 2011 in Las Vegas in der Toilette des Hard Rock Hotels mit Kokain erwischt worden und wurde später vor Gericht geladen.

Bereits im Januar 2011 hatte der Musiker in dem Verfahren auf schuldig plädiert und zahlte 2.000 US-Dollar Strafe. Zusätzlich musste er 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit ableisten und durfte sich seitdem nichts mehr zu Schulden kommen lassen.

Am 18. Januar wird nun im Laufe des Tages von dem zuständigen Richter bekanntgegeben, dass das Strafregister des Musikers bereinigt wird, da er alle Auflagen erfüllte und der Fall damit erledigt ist.

Wie „TMZ.com“ berichtet, habe der 26-Jährige seine Strafarbeit sogar gewissenhafter als gefordert abgeleistet und insgesamt sogar 230 Stunden in gemeinnützigen Einrichtungen für Kinder gearbeitet.

Als die Anklage gegen den Chartstürmer im vergangenen Januar fallen gelassen wurde, zeigte sich dieser damals erleichtert und ließ durch seinen Anwalt verlauten:

„Bruno ist dankbar, dass er als Ersttäter diese Chance bekommt, nicht strafrechtlich verurteilt wird und stattdessen die Anklage fallen gelassen wird. Er nimmt das alles sehr ernst.“ Später räumte Mars in einem Gespräch mit dem Männermagazin „GQ“ ein, aus dem Fehler gelernt zu haben. „Ich bete nicht dafür, ein Vorbild zu sein. Ich bin ein verdammter Musiker. Aber ich habe gelernt, dass die Leute mich im Auge haben, also mach nichts Dummes.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Andrew Zaeh

von TIKonline.de

Comments

  1. Dann kann er ja jetzt wieder scheiße baun

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.