Carsten Maschmeyer:
Erpresser muss hinter Gitter

Ein 60-Jähriger, der von Carsten Maschmeyer 2,5 Millionen Euro erpressen wollte, wurde gestern vom Amtsgericht Hannover zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Der Angeklagte hatte die Summe Mitte Dezember 2011 von dem früheren AWD-Vorstandsvorsitzenden per E-Mail gefordert und für den Fall der Nichtzahlung damit gedroht, dass Maschmeyers Leben und das seiner Lebensgefährtin Veronica Ferres in der Öffentlichkeit nicht mehr sicher seien.

Bei der Geldübergabe sei der Angeklagte dann festgenommen worden.

Schon vor der gestrigen Verhandlung hatte der 60-Jährige angekündigt, ein Geständnis ablegen zu wollen. Maschmeyer und Ferres haben deshalb nicht als Zeugen in der Hauptverhandlung aussagen müssen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Der Maschmeyer gehört hinter Gitter, dieser Verbrecher!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.