Karl Lagerfeld:
Geht das erste Mal einkaufen


Karl Lagerfeld (Foto: HauptBruch GbR)

Der legendäre Designer hat sich für die französische Ausgabe der Zeitschrift ‚Elle’ zum ersten Mal in einen Supermarkt getraut und zeigt sich über die in dem Geschäft erhältliche Auswahl an Junkfood erstaunt.

„Es ist das erste Mal, dass ich einen Supermarkt betreten habe“, gesteht Lagerfeld im Interview mit der Zeitschrift. „Es ist verrückt – faszinierend, was man kaufen kann. Es gibt hier genug, um mühelos 20 Kilo zuzunehmen.“

Aber nicht nur im Bezug auf seine Einkaufsgewohnheiten verhalte sich der Modeschöpfer speziell, wie er zugibt. Auch das Autofahren meide er seit 60 Jahren vollständig und besteht darauf, dass es für seine Mitmenschen nur zum Besten wäre, wenn er sich auf seinen Chauffeur verlasse. „Ich bin nicht gefahren, seit ich 18 Jahre alt war und das ist gut für Gesellschaft, weil ich in einem Graben gelandet bin, ohne zu wissen, warum“, so Lagerfeld.

Zuletzt hatte der Fashion-Guru mit einem Kommentar über die britische Sängerin Adele Schlagzeilen gemacht, in dem er sie als „etwas zu fett“ bezeichnet hatte. „Momentan ist Adele nun mal in. Sie ist etwas zu fett, aber hat ein wunderschönes Gesicht und eine göttliche Stimme“, befand Lagerfeld damals in einem Gespräch mit ‚Metro.us’.

Kurz darauf gab der 78-Jährige allerdings zu verstehen, dass seine Äußerung über die Figur der mehrfachen Grammy-Preisträgerin missverstanden wurde und entschuldigte sich bei ihr. „Ich möchte Adele gerne sagen, dass ich ihr größter Verehrer bin“, betonte Lagerfeld. „Manchmal, wenn ein Satz aus einem Artikel genommen wird, verdreht das die Bedeutung.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.