Simone Thomalla:
Hat kein Problem mit dem Älter werden

Simone Thomalla (Foto: HauptBruch GbR)

Simone Thomalla stört es nicht, älter zu werden. Die 46-jährige „Tatort“-Kommissarin beteuert im „SUPERillu“-Interview, sich keine Gedanken um ihr Alter zu machen.

„Im Gegenteil! Es ist eigentlich das einzig Gerechte auf dieser Welt, weil es an keinem Menschen vorbei geht“, erklärt die TV-Schauspielerin. Auch über ihre Beziehung zum 19 Jahre jüngeren Handball-Tortwart Silvio Heinevetter wolle sie sich nicht den Kopf zerbrechen, da sie das nur vergiften würde. „Ich lebe im Hier und Jetzt und mache mir keine Gedanken über die nächsten Jahre.“

Ihren Beruf „verfluche“ sie indes gelegentlich, da er sie oftmals von ihren Lieben trenne. „Diese einsamen Nächte in Hotels sind wirklich nicht schön“, gesteht Thomalla, die aus einer vorangegangenen Ehe die 22-jährige Tochter Sophia hat.

„Da leide ich richtig und verfluche ab und an meinen Beruf.“ In ihrer Freizeit genieße sie es deshalb, im eigenen Bett schlafen und Freunde treffen und zu können, was sie als „Riesenluxus“ beschreibt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.